Sonntag, 10. Mai 2015

gutes Foto mit einfachen Mitteln ?!

geht das überhaupt?
Die Ausgangssituation war folgende: eine wirklich unfotogene Perle , zwar eine hübsche aber eben unfotogen.Hm. Kamera - hahaha jaaaa sowas hab ich nicht, also das Handy - hat 8 MP das soll wohl reichen.
wie Fotobearbeitungsprogramm ??? Bahnhof... hab ich nicht , kann ich nicht will ich momentan auch nicht.Also ist das Ziel : ein schönes Bild mit einfachen Mitteln ohne Nachbearbeitung (jajaja ich setz mich mit dem Thema noch auseinander!)

Bei allen Bildern gleiche Vorraussetzung : Samsung S3 , schönes Wetter mit Sonnenschein,Kamerafokus Makro , Belichtung auf +1, ohne Blitz und Weissabgleich Auto.  Perle und Stein immer die Gleichen!Jedes Bild ohne Zuschnitt oder Nachbearbeitung.

1.Versuch : Stein auf Platzset , Perle drauf , Lampe über dem Tisch (LED) brennt, knipsen Foto fertig. Geht aber nur für ne schnelle Nachricht im Messenger...

2. Versuch: Selbstbaufotobox ! Milchig durchsichtige Kunststoffkiste etwa 25x12cm von aussen mit weisser Blumenseide eingepackt,dabei die Ecken nicht wie bei einem Geschenk übereinander sondern auf der Ecke einrollen.Eine weiße Stoffserviette mit Klett notdürftig drin befestigt , Stein und Perle rein,an die gleiche Stelle wie im 1. Versuch auf den Tisch , knipsen fertig.Nicht schön aber selten,auf jeden Fall besser als das erste Bild

3. Versuch : Foto in der Box mit einer kräftigen LED Lichtquelle von oben, alles andere wie beim 2. Versuch etwas weicher im Licht 

4. Versuch : Halogenstrahler oberhalb der Box ,alles andere gleich
oh ja gibt nen schönen Lichtpunkt auf der Perle ... sieht doof aus

5.Versuch : Halogensrahler links und rechts neben der Box das gibt sogar 2 doofe Lichtpunkte plus das Fenster ... und viel zu gelblich
Die Beleuchtung werde ich wohl gegen andere Leuchtmittel tauschen.

6.und letzter Versuch : Box nach draussen mit der Rückseite zur strahlenden Sonne und das Foto, das mag ich jedenfalls für das spärliche Equipment

das ist die Box : 

so vielleicht hat dem einen oder anderen diese kleine Bildfolge gefallen , ich kümmer mich mal um andere Strahler,denke Energiespar oder die gute alte Glühbirne könnten da helfen. Ansonsten Box und Fotos draussen und meiner Meinung nach gibt das durchaus brauchbare Bilder !

Eure Sandra





Kommentare:

  1. Schon erstaunlich, was sich mit einfachen Mitteln und einer Handykamera erreichen lässt.
    Mir ist allerdings aufgefallen, das der Schatten immer vorn ist, weil ja das Licht von hinten kommt. Das Problem hatte ich bei meiner Lightbox auch. Man kann das aber umgehen, wenn man nicht direkt von vorn photographiert oder einen Reflektor benutzt. Einfachste Variante ist eine Pappe mit Alufolie zu umwickeln.

    Steamige Grüße!
    Zedena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tip. Das werde ich probieren.

      lg Sandra

      Löschen